Mit dem Discount Broker Gebühren sparen

Aktive Anleger handeln sehr flexibel. Der richtige Discount Broker - auch Online Broker genannt - hilft dabei die Handelsgebühren so nieder wie möglich zu halten und an die günstigsten Kurse zu gelangen.
Sonst trifft schnell die alte Börsenweisheit zu - hin und her Taschen leer.

Anforderungen an einen Online Broker

1. Zugang zu allen deutschen Handelsplätzen

Ein und dasselbe Wertpapier kostet an verschiedenen Handelsplätzen oft unterschiedlich viel. Diesen Vorteil können Sie nur nutzen, wenn Sie Zugang zu allen Börsen und zum Online Handel über Xetra und Scoach haben.

2. Direkthandel möglich

Beim Kauf oder Verkauf von Wertpapieren sparen Sie im Direkthandel die üblichen Gebühren wie Pakettgebühr und Maklercourtage. Die Handelszeiten sind meist länger als an den Börsen. Da Sie in Echtzeit handeln können, haben Sie die Möglichkeit Ihre Aufträge auch vor Börsenbeginn oder nach Börsenschluß zu platzieren.

3. Große Auswahl von Fonds mit reduziertem Ausgabeaufschlag

Direktbanken und Online Broker bieten bei vielen Spitzen-Fonds Rabatte bis zu 100 % auf den Ausgabeaufschlag.
Dabei sollten auch sparplanfähige Fonds nicht fehlen.

4. Ordermaske - alle Kurse im Blick

Mit der richtigen Ordermaske haben Sie alle Echtzeitkurse für alle Handelsplätze und den Direkthandlel im Blick.
Mit Kenntnis der unterschiedlich hohen Gebühren wissen Sie sofort, wo Sie das Wertpapier zum besten Gesamtpreis kaufen oder verkaufen können.

5. Niedere Ordergebühren

Die Ordergebühren sind bei Filialbanken "oft um das Dreifache teurer als bei Brokern" stellt im Aprilheft 2010 "Focus Money" fest.
So fallen bei einem günstigen Broker z.Zt. folgend Gebühren an:

Grundpreis 4,95 Euro
Provisionssatz 0,25 %
Aber Mindestgebühr 9,95 Euro und Höchstgebühr 69,- Euro.

Ab der 2. Teilausführung entfällt der Grundpreis und die Mindestprovision. Sie zahlen ab der 2. Teilausführung nur den günstigen Provisionssatz in Höhe von 0,25 % des Kurswertes zuzüglich eventuell anfallender handelsplatzabhängiger Gebühren.

Bei Käufen von Namensaktien fällt zusätzlich eine Einschreibgebühr von 1,95 Euro inkl. MwSt. an für den Eintrag ins Aktienregister der Gesellschaft. Beim Verkauf fällt diese Gebühr nicht an.

Zuzüglich fallen je nach Handlesplatz folgende Gebühren an:

Außerbörslich 0,- Euro
Xetra 0,95 Euro
Andere Börsen 2,95 Euro + Maklercourtage

Die Maklercourtage wird nur an den so genannten Parkettbörsen berechnet. Die beträgt bei:

- Handel von Aktien, Optionsscheinen und sonstigen Finanzinstrumenten (außer Anleihen): 0,08 % vom Kaufpreis, mindestens 0,75 Euro.

- Handel von DAX 30-Aktien: 0,04 % vom Kaufpreis, mindestens 0,75 Euro.

Für Anleihen gilt eine gesonderte Staffelung. Beim Handel im XETRA fällt keine Courtage an, da es sich hier um eine reine Computerbörse handelt.

Beispiel

Beispielrechnung für einen Kauf von Aktien online über Xetra (Ausführung in einem Auftrag, keine Namensaktien):
Transaktionshöhe 4000 Euro
Provisionssatz 0,25 % -> 10 Euro
Grund-Preis 4,95 Euro
XETRA-Preis 0,95 Euro
Ergibt einen Transaktionspreis von 15,90 Euro oder ca.0,4 % der Transaktionshöhe.

6. Kostenlose Depotführung und Limitsetzung

Wählen Sie einen Discount Broker, der Limits kostenlos einrichtet, ändert und löscht und das kostenlose Girokonto ohne Wenn und Aber garantiert.

7. Günstiges Verrechnungskonto

Um kurzfrisitg handeln zu können, brauchen Sie eine ständige Reserve auf Ihrem Verrechnungskonto. Damit auch dieses Geld für Sie arbeiten kann, sollte das Guthaben auf dem Verrechnungskonto automatisch, ohne jegliche Umbuchung auf eine anderes Konto, mit einem marktüblichen Tagesgeldzins verzinst werden.
Das spart Ihnen zusätzlich Zeit und Geld.

Seit neuestem wirbt die OnVista Bank mit einem sog. FreeBuy Trade-Depot und für Neukunden mit einem Tiefstpreis von 3,99 Euro pro Trade.

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Fazit

Bei der Suche nach dem besten Discount Broker ist einiges zu beachten. Sie sehen bei Vergleichen, dass sich der Aufwand lohnt - Sie sparen Zeit und Geld.
Machen Sie es gründlich, dann müssen Sie nur einmal ein Depot eröffnen
und nur noch die allgemeine Entwicklung der Broker-Preise im Auge behalten.

Der nächste Schritt zum erfolgreichen Anleger

Mit der Wahl des besten Online Brokers haben Sie die Grundlage für den kostengünstigen Handel mit Wertpapieren gelegt. Für den erfolgreichen Handel mit Wertpapieren reicht dies jedoch bei weitem nicht.

Im nächsten Schritt müssen Sie sich so viel wie möglich Geld- und Börsenwissen aneignen und das Börsen- und Wirtschaftsgeschehen intensiv beobachten und für Ihre Anlageentscheidung richtig deuten.

zurück von Discount Broker zu Geldanlageformen

zurück von Discount Broker zu Sichere Altersvorsorge Schritte

Neu! Kommentare

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Gelesenen. Ihren Kommentar können sie hier schreiben.

Ihr Weg zu finanzieller & persönlicher Sicherheit